Kindergarten Fliester Schreihäls'

Ein Haus für Kinder

 

Die Nacht vor Weihnachten

 

Da plumpste der Weihnachtsmann in den Kamin!

Sein Rock war aus Pelzwerk, vom Kopf bis zum Fuss

Jetzt klebte er freilich voll Asche und Russ.

Sein Bündel trug der Weihnachtsmann Huckepack,

so wie die Hausierer bei uns ihren Sack.

Zwei Grübchen, wie lustig! Wie blitzte sein Blick!

Die Bäckchen zartrosa, die Nas´ rot und dick!

Der Bart war schneeweiß, und der drollige Mund

Sah aus wie gemalt, so klein und halbrund.

Im Munde, da qualmte ein Pfeifenkopf,

und der Rauch, der umwand wie ein Kranz seinen Schopf.

Ich lachte hell, wie er so vor mir stand,

ein rundlicher Zwerg aus dem Elfenland.

Er schaute mich an und schnitt ein Gesicht,

als wollte er sagen: „Nun, fürchte dich nicht!“

Das Spielzeug stopfte er, eifrig und stumm,

in die Strümpfe, war fertig, drehte sich um,

hob den Finger zur Nase, nickte mir zu,

kroch in den Kamin und war fort im Nu!

 

(Erich Kästner „Die Nacht vor Weihnachten“ nach Clement Clark Moore)

 

Father Christmas, Père Noël, der Weihnachtsmann, das Christkind, Sinterklaas, die heilige Lucia, Väterchen Frost, die Weihnachtshexe Befana oder Noel Baba – überall auf der Welt beflügeln zur Weihnachtszeit mystische Sagengestalten die Fantasie der Kinder. Namen haben sie viele und jeden von ihnen umgibt eine sagenhafte Geschichte. Zauberhaft, fantasievoll und freundlich, stehen sie doch alle symbolisch für den Glauben an das Gute, das Schöne, das Friedvolle. Sie helfen in der Not und sind Vertraute für die Kinder dieser Welt.

Und wer träumt nicht davon einmal den Weihnachtsmann mit seinen fliegenden Rentieren zu sehen? Kinderaugen leuchten bei dem Gedanken, an den gutmütigen älteren Herren - gekleidet in seinen roten, pelzbesetzten Mantel mit den glitzernden Goldknöpfen und der roten Bommelmütze. Mit dem weißen Rauschebart und den freundlichen, strahlenden Augen beflügelt er seit dem frühen neunzehnten Jahrhundert die Fantasie der Großen und Kleinen, und erfüllt Jahr für Jahr die Wünsche der Kinder, die an ihn glauben. Und so begeben wir uns in diesem Jahr gemeinsam auf die Spuren der sagenumwobenen Lichtgestalten, die das Weihnachtsfest für alle Kinder auf der Welt zum Fest der Feste machen. Wir hören Geschichten von Wundern und Träumen, vom Wünschen und Schenken. Gemeinsam träumen wir von gemütlichen Kaminfeuern und geschmückten Tannenbäumen. Wir basteln Baumschmuck und zünden die vier Kerzen auf dem schön dekorierten Adventskranz an. Wir singen Lieder, die das Herz erwärmen und lernen Gedichte, die die Fantasie beflügeln…

Begleiten Sie uns auf eine besinnliche Reise durch den Advent, auf der wir die großen und kleinen Wunder der Weihnachtzeit entdecken.


Kontakt

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zu Mitgliedschaft, Spenden, oder zur Mitteilung von Anregungen, Wünschen, Lob oder auch Kritik. Vielen Dank!

Leitung Nadine Hemmersbach

Telefon 02238 / 42369
Fax 02238 / 303564
nadine.hemmersbach@fliester-schreihaels.de

 

Sie möchten Ihr Kind in unserer Einrichtung anmelden? Bitte nutzen Sie hierfür den Kita Navigator der Stadt Bergheim.